Miniabschluss in Eferding

Eferding, 10.06.2018

Nicht nur die Temperaturen waren beim letzten Miniturnier der Saison sommerlich, auch so ging es in der Sporthalle Eferding heiß her. Über 100 Kinder in 19 Mannschaften, davon 3 vom HC Eferding, mobilisierten noch einmal ihre letzten Kräfte und zeigten, was sie das letzte Jahr gelernt haben.

Trotz Siegen und Niederlagen bei allen 3 Eferdinger Mannschaften waren am Ende alle Sieger.
Zum Abschluss der Saison gab es für alle Kinder Medaillen und Urkunden, die an eine tolle Saison zurück erinnern.

 

Der Dank am Ende einer langen Saison gilt allen Helfern im Training und bei den Turnieren, unserem Buffet-Team und allen Eltern, die die Kinder die ganze Saison zum Training gebracht haben und bei den Auswärtsturnieren als Taxi ausgeholfen haben.

 

Wir trainieren noch bis Ende Juni, dann geht es in die wohlverdiente Sommerpause um dann nach Schulbeginn wieder erholt und motiviert in eine neue Saison starten zu können.


Heimspiel gegen Linz AG/Neue Heimat

Eferding, 05.05.2018

Trotz dünner Ersatzbank und einem an der Ferse verletzten Rückraumwerfer ging unsere LLM Mannschaft motiviert und voller Siegeswillen in dieses Retourspiel. Erwartungsgemäß war ab der ersten Minute ein Schlagabtausch, in dem die Führung immer wieder wechselte, zu sehen. In den letzten Sekunden der ersten Halbzeit wurde Andexlinger Roman von einem Schlagwurf, der eigentlich keine Chance hatte das Tor zu erreichen, im Gesicht getroffen und ging zu Boden. Nach dem Ertönen der Pausensirene betraten der Trainer und Ersatzspieler das Spielfeld, um nach unserem verletzten Spieler zu sehen. Dann die etwas unverständliche Entscheidung der Schiedsrichter, die eine 2 Min. Strafe gegen die Eferdinger Trainer Bank aussprachen. In der zweiten Hälfte dasselbe Spiel, die Führung wechselte zwischen Heim- und Gastmannschaft hin und her. Eine vorbildliche Abwehr- und Torwartleistung hielt unsere Mannschaft immer auf Augenhöhe im Spiel. In der 50. Minute beim Spielstand 20:20 die nächste Schrecksekunde: unser Torwart wurde bei einem 7-Meter-Wurf an einer denkbar ungünstigen Stelle getroffen, sodass man bangen musste, ob er weiterspielen kann. In den letzten 7 Spielminuten konnte sich dann die Gastmannschaft um 5 Tore absetzen und das Match endete mit einem hart umkämpften 23:28 (13:13).

 

 

Roithmair (5), Obermühlner (3), Lehner (4), Kowalski (1), Aandexlinger S.(1), Selgrad, Hala(2), Andexlinger R. (3), Hinterhölzl (4), Altenstrasser (Tor)

 


Niederlage trotz Spitzenspiel gegen Linz AG / Neue Heimat

Linz, 29.04.2018

In der SNMS Kleinmünchen trafen die beiden Anwärter auf die Tabellenführung aufeinander. Von Beginn an war klar, dass nicht nur die Luft in der Halle, sondern auch das Match heiß hergehen wird. Top motiviert und kampfbereit ging es in der ersten Halbzeit von beiden Mannschaften hart aber fair zur Sache. Einer guten Chancenauswertung und einer aggressiven Abwehrleistung war es zu verdanken, dass der Rückstand immer überschaubar blieb. Nach der Pause kämpfte sich unsere LLM mit einer jetzt auch sensationellen Leistung unseres Torwartes bis zum Gleichstand heran und sogar der Sieg war plötzlich in greifbarer Nähe. Leider wurde durch 8 Stangenwürfe, vergebenen Gegenstößen und Zeitstrafen gegen unsere Mannschaft dieser Lauf unterbrochen und man musste die Aufholjagd immer wieder von neuem starten. Am Ende musste sich unsere Kampfmannschaft trotz einer Topleistung geschlagen geben. Erwähnenswert ist sicherlich auch die über 60 Minuten absolut fehlerfreie Leistung der beiden Schiedsrichter und die anerkennenden Worte des gegnerischen Trainers Berger Franz der wörtlich meinte: „Ihr habt heute mit Pech nicht gewonnen“.

 

Ergebnis: 30:25 (15:13)

 

Kader: Roithmair (5), Lehner (4), Kowalski, Andexlinger S.(6), Selgrad, Hala (5), Andexliger R.(5), Altenstrasser (Tor)


Hart umkämpfter Sieg gegen Vöcklabruck

Vöcklabruck, 27.04.2018

Am 27.04.2018 machte sich unsere LLM auf den Weg zum Retourspiel nach Vöcklabruck. Beide Mannschaften begannen hochkonzentriert im Angriff sowie in der Verteidigung, daher fiel erst in der 5. Minute das erste Tor. Die gesamte erste Halbzeit war von schönen Aktionen, die aber auf beiden Seiten oft nicht zum erwünschten Torerfolg führten, geprägt. Daraus resultiert der Halbzeitstand von 7:8 für Eferding.

 

Am Anfang der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, das aber jetzt in eine Konditionsschlacht mit zunehmender Härte auszuarten drohte. Einer Glanzleistung unseres Torwartes über die gesamte Spielzeit und dem rigorosen durchgreifen der Schiedsrichter war es zu verdanken, dass in dieser Phase nichts Schlimmeres passierte. Ab der 39. Minute warf unsere Mannschaft Tor um Tor und ließ ab diesem Zeitpunkt keinen Zweifel mehr an ihrem Siegeswillen. Das Match endete überzeugend mit 18:25 für Eferding.

 

Kader: Roithmair 4, Obermühlner, Lehner 5, Matschnig 5, Lehner-Dittenberger 1, Kowalski 1, Andexlinger S. 4, Selgrad, Andexlinger R. 5, Altenstrasser ( Tor )

 


Miniturnier in Wels

Sonntag, 08.04.2018

Am Sonntag spielten die Minis ein Turnier in Wels, bei dem wir aufgrund einer Veranstaltung im Rahmen der Erstkommunion mit nur 5 Kindern anreisen konnten. Umso motivierter waren die Minis, die in 6 Spielen das Gelernte der letzten Trainings umsetzen konnten. So konnten 5 der 6 Spiele zum Teil eindeutig gewonnen werden. Nur gegen den HC Linz AG zeigte sich, dass das Stellungsspiel in der Verteidigung noch geübt werden muss und man die Gegner immer im Blick haben muss, sonst stehen sie schon alleine vor dem Tor und lassen dem Torwart keine Chance.

Vor allem der Umgang mit den eigenen Mitspielern war an diesem Sonntag sehr vorbildlich. Da gab es kaum ein Schimpfen über die Fehler der Mannschaftskollegen, sondern alle waren auf den Ball konzentriert.
Kader: Eliah,
Elias, Fabian, Marco, Marlene
Betreuer: Doris, Christoph

 


Hervorragendes mU14-Spiel gegen Traun

 Sonntag, 25.03.2018

Am Samstag bestritt die mU14 des HCE das letzte Spiel der Saison gegen Traun. Unsere Jungs gingen sehr motiviert in das Match und überraschten den Gegner ab der ersten Minute mit Spielwitz und sehr schön herausgespielten Torchancen.

Eine herausragende Verteidigungs- und Torwartleistung machte das spannende Spiel dann komplett. Auch eine doppelte Unterzahl unserer Mannschaft konnten die Trauner kaum nutzen und bekamen sogar noch ein Tor von unseren Jungs. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild, das jetzt zusätzlich von Siegeswillen nach dem Motto „Aufgeben tun wir nur einen Brief!“ geprägt war! Wunderschöne Spielzüge und Standardsituationen die zum Torerfolg führten rundeten das Ganze ab.

Erst in den letzten 15 Minuten des Spieles konnten sich dann die körperlich überlegenen Trauner absetzen und gewannen das von beiden Mannschaften sehr fair gespielte Match mit 27:38! Großes Kompliment an die gesamte Mannschaft des HCE, die uns einen spannenden Handballnachmittag beschert hat.

 

Kader: Alex (2), Hazir (8), Sven (3), David (8), Leo (6), Lukas, Pedro, Sebastian (Tor), Elias (Tor)

 


LLM - Aufholjagd gegen Vöcklabruck wird mit Sieg belohnt

Sonntag, 18.03.2018

EFERDING. Schon viele Spiele wurden diese Saison nach gutem Start und langer Führung in den letzten Minuten verloren. Da tat es diesen Samstag besonders gut, dass die Männer ein lange verloren geglaubtes Spiel in der letzten Viertelstunde in einen am Ende doch deutlichen Sieg verwandelt konnte.

Denkbar schlecht waren die ersten 10 Minuten. Es fehlte der Zug zum Tor und die wenigen Chancen wurden unnötig vergeben. So stand es nach 9 Minuten 1:5 aus Sicht der Eferdinger. Bis zur Pause war es dann ein ausgeglichenes Spiel. Pausenstand 10:15.
Bis zur 38. Minute konnte der Rückstand auf 2 Tore reduziert werden, doch die Hoffnung auf eine Aufholjagd war von kurzer Dauer. In der 44. Minute waren die Gäste aus Vöcklabruck wieder 4 Tore vorne.
Doch die Eferdinger gaben nicht auf und bewiesen Moral. In der 49. Minute konnte der erstmalige Ausgleich zum 21:21 geschafft werden. Auch eine Auszeit konnte den Lauf der Eferdinger nicht stoppen. Mit schönen Kontertoren konnte der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut werden und am Ende gingen die Eferdinger verdient mit 28:23 als Sieger vom Platz. Gratulation zur Moral!

 

Kader: Roithmair (3), Obermühlner (6), Lehner (7), Andexlinger S. (5), Hala (1), Andexlinger R. (5), Selgrad, Hinterhölzl (Tor), Kowalski (Trainer, 1)

 


Neues von den Minis

Sonntag, 18.03.2018

EFERDING. Nach dem Turnier Anfang März, wo wir mit einer U9-Mannschaft vertreten waren, wird wieder fleißig weitertrainiert. Neben den klassischen Grundübungen zum Fangen und Werfen verfeinern wir gezielt das Laufen mit dem Ball Richtung Tor unter Beachtung der Regeln für Tippen und Schrittanzahl. Jedes Training sieht man Fortschritte. Weiter so!


LLF - Eferding vergibt Chance auf den Meistertitel

Sonntag, 18.03.2018

EFERDING. Die letzte spielerische Begegnung zwischen dem SK Keplinger-Traun und den Damen des HCE endete für die Heimmannschaft eher unglücklich. Lag es an der mangelnden Chancenauswertung oder woran auch immer. Traun nimmt sich verdient 2 Punkte mit nach Hause und sichert sich erneut den Meistertitel. Gratulation an die Gäste.

 

Kader: Kati (8), Dodo (1), Meli, Anna (2), Anabel (1), Resi (3), Kerstin (1), Magda (1), Yvi (1), Pia (3)Stephy (Tor), Jojo (Tor)

 

Endstand 21:28 (10:14)


LLF - Erneuter Sieg gegen Wels

Sonntag, 04.03.2018

EFERDING. Das erneute Aufeinandertreffen gegen die Welser Damen endete mit dem Ergebnis 41:8.

Kader: Dodo (1), Meli (2), Anna (1), Anabel (3), Resi, Regina (2), Kerstin (3), Magda (3), Eva (8), Pia (12), Stephy (Tor), Jojo (Tor)

 

Endstand 41:8 (17:3)


mU14 – Gekämpft bis zum Schluss

Sonntag, 11.02.2018

EFERDING. Am vergangenen Samstag empfingen unsere mU14 Burschen die Mannschaft SG LINZ AG / Neue Heimat. Unsere Jungs haben tapfer gekämpft. Der Endstand von 8:38 (2:17) ließ sich trotzdem nicht vermeiden.

 

Kader: Gabriel, Leo, Hazir (1), Sven (2), Pedro, David (1), Simon (4), Sebastian (Tor)


21. Mattenhandballturnier für Volksschulen

Sonntag, 11.02.2018

Am. 9. Februar 2018 trafen in der Bezirkssporthalle Eferding 17 Mannschaften der dritten und vierten Klassen der Volksschulen des Bezirkes Eferding aufeinander und kämpfen um den Bezirksmeistertitel.

 

Bei den dritten Klassen traten 11 Mannschaften aus Eferding, Aschach, Rockersberg, St. Marienkirchen und Alkoven zum Bewerb an, um in vier Vorrundenspielen Punkte zu sammeln.

 

Die Mannschaften der Volksschule Eferding Nord 3a und der Volksschule Eferding Süd 3b konnten alle ihre Vorrundenspiele gewinnen und trafen so verdient im Finale aufeinander. Das Finale bot eine Menge Spannung und musste nach einem 2:2 nach der regulären Spielzeit in die Verlängerung gehen. Dort gelang der VS Nord 3a der entscheidende Treffer und die ganze Mannschaft konnte über den Titelgewinn jubeln. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich die VS Eferding Süd 3a mit 4:2 gegen die VS Aschach 3b durch und durfte sich so auch über einen Pokal freuen.

 

Noch spannender war es bei den vierten Klassen. Nachdem die 4. Klasse der Volksschule St. Marienkirchen mit der Grippewelle gleich vor Turnierbeginn einen übermächtigen Gegner hatte, waren noch sechs Mannschaften aus Eferding, Alkoven, Aschach und Stroheim am Start.

 

Beim Spiel um Platz 3 setzte sich die 4b-Klasse der Volksschule Aschach im schulinternen Duell mit 3:0 gegen die 4a-Klasse durch.

Nach dem sich die 4. Klasse der VS Stroheim und die 4a der VS Eferding Süd in einem torreichen Vorrundenspiel 6:6 getrennt haben, war ein spannendes Finale vorprogrammiert. Dieses Mal achteten die Mannschaften vor allem auf eine konsequente Deckung. So stand es nach der regulären Spielzeit 2:2. Ein Golden-Goal in der Verlängerung musste das Turnier entscheiden. Deshalb starteten die Mannschaften noch vorsichtiger in die Entscheidung und so fiel minutenlang kein Tor. Am Ende setzte sich die 4. Klasse der VS Stroheim mit 3:2 durch. Der Jubel war grenzenlos.

 

Mit 18 gemeldeten, 17 angetretenen Mannschaften aus sieben Eferdinger Volkschulen war das Turnier wieder ein voller Erfolg. Zirka 150 Kinder und ungefähr gleich viele Eltern und Klassenkameraden auf der Tribüne brachten jede Menge Leben in die Eferdinger Sporthalle.

Dank gilt der Stadtgemeinde Eferding und der Raiffeisenbank Region Eferding für die Unterstützung. Erst möglich gemacht haben das Turnier Teresa Kliemstein, Doris Eichlberger, Stefan Andexlinger, Werner Wurm und Gerald Auer, die im Vorfeld des Turniers in den Schulen fleißig mit den Kinder trainiert haben und das Turnier zu einem Sportfest gemacht haben.


Miniturnier in Traun

TRAUN. Mit einer kleinen aber feinen Mannschaft reisten die Eferdinger Minis nach Traun in die HAKA-Arena.

Die jungen U8-Spieler zeigten, dass das Training Früchte trägt. Schönes Zusammenspiel, wenig technische Fehler und schöne Tore führten dazu, dass 5 von 6 Spielen gewonnen werden konnten.
In den nächsten Trainings gilt es das Auge auf den freien Mit- oder Gegenspieler zu schärfen, um noch gefährlicher im Angriff zu werden und leichte Gegentore zu vermeiden. Aber für die 8-Jährigen sind das ambitionierte Ziele, die in vielen Trainingseinheiten sicher erreicht werden können, wenn mit dem selben Einsatz trainiert wird, den wir heute beim Turnier gesehen haben.

Kader: Anika, Ruszhdi, Katharina, Philipp, Fabian.


Hohe Niederlage der mU14 gegen Neue Heimat 2

Am Dienstag, 23. Jänner gegen Neue Heimat 2 war ein schwarzer Tag für unsere Jungs! In den ersten Minuten des Spieles war schon klar, dass mit unserer Mannschaft etwas nicht stimmt. Von mangelnder Motivation über Passfehler bis hin zu inakzeptablen Wurf- und Torwartleistungen war in diesem Match alles dabei. Auch die technische Überlegenheit des Gegners stellt hier leider keine Entschuldigung dar. Somit ging man mit einem Rückstand von 20 Toren in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild wie zuvor und unsere mU14 verlies nach 50 Minuten und einem Ergebnis von -35 das Spielfeld. Das einzig Positive war jedoch, dass die Mannschaft in der Kabine - zwar mit hängenden Köpfen - einsah, dass man mit solchen Leistungen gegen keine Mannschaft im Bewerb bestehen kann. Das Spiel endete mit einem 51:16 ( 37:7 ) für unsere Gastgeber.

 

Trotz allem „ Kopf hoch “ und weitermachen, denn alle im HCE wissen, dass solche Tage auch zum Sportlerleben gehören und zum Lernprozess dazugehören.


LLM - Männermannschaft fehlt Kostanz über 60 Minuten

EFERDING. Wieder einmal zeigten die Herren eine beherzte Leistung gegen ASKÖ Urfahr, die aufgrund von ein paar Minuten Durchhänger nicht belohnt worden ist.
Mit einem tempo- und torreichen Beginn konnten die Herren die ersten Minuten in Führung gehen. So stand es nach sechs Minuten 5:4. Danach fingen sich die Gäste in der Verteidigung und die Eferdinger rannten bis zur Pause einem knappen Rückstand hinterher. Pausenstand 13:15 für die Gäste.

Dann folgte ein Blackout, das die Urfahraner eiskalt ausnutzten und bis zur 37. Minute den Vorsprung auf 7 Tore ausbauen konnten. Doch wie schon so oft gaben sich die Eferdinger trotzdem nicht auf und holten Tor um Tor auf und kamen bis zur 52. Minute auf 23:24 heran. Doch dann folgten eine Zeitstrafe und ein Siebenmeter und die Gäste konnten den Vorsprung wieder auf 3 Tore ausbauen. In der 57. Minute war die Chance wieder da, auf ein Tor heranzukommen, aber beim Siebenmeter versagten die Nerven. Damit war der Widerstand gebrochen und die Gäste machten in den letzten 3 Minuten noch 3 Tore. Entstand 24:29.

Wie schon so oft wurde eine ausgeglichene Partie in 5 schlechten Minuten verloren. Schade.

 

Kader: Roithmair (5), Obermühlner (4), Lehner (4), Andexlinger S. (2), Hala (1), Andexlinger R. (6), Hinterhölzl (2), Hoflehner, Altenstraßer (Tor), Kowalski (Trainer)


LLF - Sichere Punkte für Eferdinger Damen

EFERDING. Bereits zum vierten Mal trafen die Damen des HCE auf SG LINZ AG/Neue Heimat. In den ersten 9 Spielminuten gelang es den Linzerinnen immer wieder den Spielstand auszugleichen und es folgte sogar eine kurzfristige Führung der Gastmannschaft. Ab Minute 14 gaben die Eferdinger Damen, trotz einiger schwachen Minuten in der Deckung, den Sieg jedoch nicht mehr aus der Hand.

Endstand 34:25 (17:11)

 

Kader: Kati (7), Dodo (1), Meli (1), Anna (6), Anabel (1), Resi (1), Regina, Kerstin (3), Magda (1), Eva (3), Yvi (5), Pia (5), Stephy (Tor), Jojo (Tor)


LLM - Müde Beine führen zu Niederlage gegen Neue Heimat

LINZ. Nach dem Sieg am Freitag gegen Edelweiß starteten die Eferdinger Herren am Samstag optimistisch in die Partie gegen den Tabellennachbar SG LINZ AG / Neue Heimat. Doch schon am Anfang merkte man, dass den Spielern noch das Spiel vom Vortag in den Knochen steckte. Mit einer etwas offensiveren Variante in der Deckung waren die Linzer am Anfang immer einen Schritt schneller. So fanden die Linzer entweder den direkten Weg zum Tor oder konnten nur mit einem 7-Meter-Foul gestoppt werden. Nach 9 Minuten stand es 3:8 für die Linzer, die bereits 3 Siebenmeter verwandeln konnten. Nach einer Auszeit wurde wieder an der 6-Meter-Linie verteidigt und die Eferdinger konnten mehr Gegenwehr leisten. Doch der Rückstand konnte nie auf weniger als 2 Tore reduziert werden und so stand es auch am Ende minus 5 aus Sicht der Eferdinger.
Obwohl Roman nach 45 Minuten eine fragwürdige rote Karte kassierte, war es von der neunten Minute bis Spielende ein ausgeglichenes Spiel. Aber um zu gewinnen fehlte es etwas an Spritzigkeit und auch die Müdigkeit im Kopf führte zu ein paar technischen Fehlern und unnötig vergebenen Chancen.
Nächstes Wochenende gegen Urfahr sind die Jungs wieder erholt, da wird wieder mehr drinnen sein.

 

Kader: Roithmair (4), Obermühlner (7), Lehner (4), Andexlinger S., Hala (4), Andexlinger R. (5), Hinterhölzl (4), Sulzbacher, Kowalski (4), Altenstraßer (Tor)


LLM -Herrenmannschaft belohnt sich mit Sieg gegen Tabellenzweiten

LINZ. Gratulation an die Herrenmannschaft zum 28:26-Auswärtssieg gegen Edelweiß II. Schon oft waren sie knapp dran, nun hat es endlich geklappt: Die Eferdinger Herren schaffen einen Sieg gegen einen auf dem Papier unschlagbaren, aber am Platz gleichwertigen Gegner!
Wie schon so oft starteten die Eferdinger gut in Partie. 13:8 nach 25 Minuten war ein fast schon gewohnter Zwischenstand, bei dem alle auf den Einbruch gewartet haben. Doch diesmal kam er nicht, oder zumindest nicht im gewohnten Ausmaß.
Zwar stand es zur Pause nur noch 15:14 und 16:16 in der 40. Minute, aber die Burschen glaubten immer an den Sieg. Der Tormann Stefan Altenstraßer schaffte es, sein Gegenüber Arnold Zuschrott, einen der besten Tormänner Oberösterreichs der letzten Jahrzehnte, in den Schatten zu stellen und Moritz Obermühlner ließ mit 9 Toren trotz mangelnder Spielpraxis sein Talent aufblitzen. Aber am Ende war es ein Sieg der ganzen Mannschaft. Jeder Spieler konnte an diesem Abend sein Können abrufen und sie behielten gegen Spielende die Nerven. 6 Tore in den letzten beiden Minuten sprechen für eine hektische Schlussphase, aus der die Eferdinger als Sieger herausgingen.

 

Kader: Roithmair (1), Obermühlner (9), Lehner (7), Andexlinger S. (3), Hala (3), Andexlinger R. (5), Hinterhölzl (3), Sulzbacher, Altenstraßer (Tor), Kowalski (Trainer)


LLF – Fatale Chancenauswertung kostet Eferding den Sieg

TRAUN. Es sollte ein gelungenes Spiel für die Eferdinger Damen werden. Die Knie der Traunerinnern hörte und sah man von weitem zittern - für diese war es notwendig gegen die starken Eferdingerinnen zu gewinnen, um als Bundesligist das Gesicht zu wahren. In den ersten Spielminuten war es ein Hin und Her, beide Mannschaften in dieser kurzen Zeit gleich auf.
In der 9. Spielminute passierten der Gastmannschaft zwei Passfehler, gefolgt von einer rabenschwarzen Phase, die es SK Keplinger Traun ermöglichte mit einem komfortablen Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen. Damit wollten sich die Eferdinger Damen jedoch nicht zufrieden geben. Die zweiten 30 Minuten starteten zugunsten der Eferdingerinnen. Innerhalb von 6 Minuten gelang es ihnen 4 Tore in Folge zu erzielen - der Rückstand lag somit in der 41. Spielminute
bei -6. Die Gegnerinnen ließen natürlich nicht locker. In den letzten 10 Minuten erkämpften sich die HCE Damen 6 (!) Tore in Folge und ließen in diesem Abschnitt den Traunerinnen keinen Platz für etwaige Aktivitäten. Das enttäuschende Endergebnis von 30:25 müssen die Eferdingerinnen trotzdem hinnehmen, da dieses leider selbst zu verschulden ist.

Fazit dieses Matches ist, dass sich die Abwehr der Traunerinnen am Angriff der Eferdingerinnen fast die Zähne ausbiss - 14 Strafwürfe in 60 Minuten spricht für die Gäste. Dass von diesen, und leider noch vielen weiteren 100%igen Torchancen, sehr viel erfolglos blieb tut natürlich weh. Wären lediglich alle 7m verwandelt worden, hätte Eferding mit einem +1 die Partie gewonnen und verdient 2 Punkte mit nach Hause genommen. Als klar bessere Mannschaft freut sich der HCE auf die letzte Partie gegen SK Keplinger Traun im März.

 

Kader: Kati (4), Dodo, Meli, Anna (6), Anabel (1), Resi, Regina (2), Kerstin (1), Magda, Eva (7),
Yvi (1), Pia (3), Jojo (Tor)


Trainingsspiel der mU14 gegen die Panthers

EFERDING. Am 10.01.2018 trafen sich unsere mU14 und eine Auswahl der Panthers Trainingsgruppe zu einem Freundschaftsspiel.

Nachdem die Panthers verstärkt durch Emil und Dashmir auftraten, wurde natürlich vermehrt darauf geachtet, die Würfe der beiden zu unterbinden. Nach anfänglichem Auf und Ab wurde aber schnell klar, dass unsere Jungs technisch überlegen waren und wir den einen oder anderen Spielzug ausprobieren konnten. In der zweiten Halbzeit war ein ähnliches Spiel zu sehen, wobei nie Gefahr bestand, die Partie aus der Hand zu geben.

An diesem Abend konnte man eine klare Steigerung im technischen und konditionellen Bereich, sowie im Zusammenhalt der Mannschaft erkennen. Das Spiel endete mit einem 32:28 Sieg unserer Jungs.


Neue Heimat Mädchen zu Gast in Eferding

EFERDING. Auf Einladung des U11 Trainers Wiesi besuchten uns am Samstag, 13.01.2018 die Mädchen der Neuen Heimat zu Testspielen gegen unsere MixU11 und mU14 Mannschaften. Es wurden jeweils 3x10 Min. gespielt und jede einzelne Minute war von Kampfgeist aller Mannschaften geprägt.

Auf beiden Seiten wurde viel ausprobiert, weil an diesem Nachmittag nicht die Ergebnisse, sondern die Freude am Handballsport im Vordergrund stand. Nachdem es für die mU14 die erste Partie gegen eine reine Mädchenmannschaft war, war der Anfang etwas von Berührungsängsten, die aber nach und nach abgelegt wurden, geprägt. Zum Abschluss wurden dann noch von den HCE Trainern zwei gleichwertige Mannschaften aus U11 und U14 gebildet und ein internes Match ausgetragen.

Somit sagen wir allen Betreuern, Zeitnehmern und Schiedsrichter herzlichen Dank für einen schönen Handballnachmittag und freuen uns auf eine Wiederholung.


LLM - Herrenmannschaft verschenkt Sieg in 5 Minuten

EFERDING. Wie schon so oft hat eine weitgehend ebenbürtige Leistung nicht zu einem Punktegewinn gereicht.
Beim Heimspiel gegen Edelweiß Linz starteten die Eferding sehr gut in die Partie und führten in der 22. Minute mit 13:9. Pausenstand 14:13.

Nach der Halbzeit war das Spiel bis zum 18:18 in Minute 38 ausgeglichen. Dann schossen die Gäste innerhalb von 2 Minuten 4 Tore und zogen auf 18:22 davon. Doch die Eferdinger kämpften weiter und kamen bis zur 49. Minute auf 25:26 heran. Doch dann folgen wieder ein paar rabenschwarze Minuten. Bis zur 57. Minute stand es 26:33. Endstand 29:35.

Man sieht, dass es bis auf zwei kurze Schwächephasen eine sehr ausgeglichene Partie gegen den Tabellendritten war. Daraus gilt es zu lernen und Erfahrung zu sammeln, wie man die zwischenzeitlichen Durchhänger besser übersteht.
Eine gute Leistung, die unbelohnt geblieben ist - schade.

 

Kader: Roithmair (6), Obermühlner (7), Lehner (4), Andexlinger S. (1), Hala (3), Andexlinger R. (7), Hinterhölzl (1), Altenstraßer (Tor), Kowalski (Trainer)


LLM - Herrenmannschaft schenkt sich Sieg zu Weihnachten

VÖCKLABRUCK. Gerade rechtzeitig vor Weihnachten hat es noch mit dem ersten Saisonsieg für die Herrenmannschaft geklappt. Das 28:27 gegen Vöcklabruck bringt nicht nur zwei Punkte, sondern tröstet auch ein bisschen über knappe Niederlagen in den letzten Runden hinweg.

Von Anfang an merkte man, dass es in diesem Spiel für beide Mannschaften um viel ging. So startete das Spiel nervös im Angriff und kampfbetont in der Verteidigung. 


Nach 11 Minuten stand es trotz Chancenplus für Eferding 2:2. In der 17. Minute gingen die Eferdinger das erste Mal in Führung, konnten sich aber aufgrund von vergebenen Chancen und Unkonzentriertheiten nicht absetzen. 10 Sekunden vor dem Pausenpfiff gelang das 11:10.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit glaubte das Publikum schon an einen ruhigen Abend, denn in Minute 34 stand es bereits 14:10. Leider war der Druck des Gewinnen-Müssens zu groß. 17:17 in Minute 42. So ging es bis zum Schluss weiter. Auch als es nach 57 Minuten 26:23 stand war es immer noch spannend. Nachdem Stefan Andexlinger bei einem Konter einen deutlichen Stoß von hinten bekam, dies aber vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde, kassierte Roman Andexlinger für seine berechtigte aber unkluge Kritik zu Recht eine 2-Minuten-Strafe. Wenige Sekunden nach seiner Rückkehr folgten gleich die nächsten 2 Minuten für ihn.


So kamen die Vöcklabrucker in einer hektischen Schlussphase noch auf 28:27 heran.
Am Ende war es ein verdienter Arbeitssieg, der noch höher ausfallen hätte müssen. Aber Unkonzentriertenheiten und 7 gegebene 7-Meter für Vöcklabruck bei nur einem für Eferding machten es den Burschen an diesem Abend schwerer als erhofft.

 

Dennoch gratulieren wir recht herzlich zum Sieg!

 

Kader: Roithmair (6), Lehner (6), Sulzbacher, Lehner-Dittenberger (2), Andexlinger S. (3), Selgrad, Andexlinger R. (9), Hinterhölzl (2), Alterstraßer (Tor), Kowalksi (Trainer)


Weihnachtliche Grüße...

Weihnachten

 

Markt und Straßen steh’n verlassen,

still erleuchtet jedes Haus.

Sinnend geh ich durch die Gassen,

alles sieht so festlich aus.

 

An den Fenstern haben Frauen

buntes Spielzeug fromm geschmückt,

tausend Kindlein steh’n und schauen,

sind so wunderstill beglückt.

 

Und ich wandre aus den Mauern

bis hinaus ins freie Feld.

Hehres Glänzen, heil’ges Schauen,

wie so weit und still die Welt!

 

Sterne hoch die Kreise schlingen.

Aus des Schnee’s Einsamkeit

steigt’s wie wunderbares Singen:

Oh Du gnadenreiche Zeit!

 

Freiherr von Eichendorff

 

 

Die SpielerInnen des HC Eferding, alle HelferInnen und der Vorstand wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest!


Weihnachtsfeiern beim HC Eferding

EFERDING. Am Freitag, 15. Dezember und am Samstag, 16. Dezember fanden die heurigen Weihnachtsfeiern des HC Eferding statt.

Am Freitag wurden die Kinder während des Minitrainings plötzlich von einer Horde Krampusse überrascht. Dies stellte sich anfangs als hervorragendes Schnelllauftraining heraus. Doch nach und nach trauten sich die Kinder wieder aus ihren Verstecken hervor und holten sich ihr Säckchen vom Nikolaus und verloren langsam den Respekt vor den Krampussen. Im Anschluss wurden die Kinder im Buffet mit Kinderpunsch und Bratwürstel für ihren Mut belohnt. Gemeinsam mit den Eltern klang der Nachmittag gemütlich aus.

Am Tag darauf fand die Weihnachtsfeier für Erwachsene, ebenfalls im Buffet, statt. Mit Freude konnten wir feststellen, dass Rudis Kistenbratl einige seltene Gäste in die Halle locken konnte. Dank des festlichen Weihnachtsschmucks und der gemütlichen Atmosphäre kam schnell Weihnachtsstimmung auf und hielt bei einigen Gästen bis lange in die Nacht hinein an.

 

Insgesamt erwies sich die Trennung auf zwei Feiern als voller Erfolg. Mit zweimal ca. 60 TeilnehmerInnen waren die Räumlichkeiten gut gefüllt und das Buffet-Team konnte alle Gäste zu ihrer vollsten Zufriedenheit versorgen.

DANKE an F.M. für die Fotos

DANKE an die Eferdinger Krampusrunde Schaunburgteufeln für den Besuch


LLF - Damen treffen erneut auf Wels

WELS. Mit dem Endstand von 19:36, gegen den Landesliganeuling SG Wels/Lambach, rutschen die Eferdinger Damen in die Weihnachtspause. 

 

Kati (7), Dodo (1), Meli (3), Anna, Anabel (3), Resi (2), Regina (2), Kerstin (1), Magda (5), Eva (4), Pia (8), Stephy (Tor), Jojo (Tor)

 

Endstand 19:36 (6:11)


LLM - Fällig für den ersten Sieg

EFERDING/LINZ. Leider hat es an diesem Wochenende wieder nicht mit dem ersten Sieg für die Herrenmannschaft geklappt.

 

Am Freitag, 1. Dezember musste man sich auswärts gegen ASKÖ Urfahr mit 30:22 geschlagen geben. Bis zum Zwischenstand von 11:11 in der 25. Minute hielt man die Partie offen. 13 Minuten später stand es 19:13 für die Gastgeber. Bis zur Minute 58. konnte der 6-Tore Rückstand gehalten werden. Am Ende stand es dann 30:22 für Urfahr. Leider scheiterte man in diesem Spiel wie schon so oft an der Chancenauswertung und an ein paar rabenschwarzen Minuten. Spielerisch und kämpferisch war man wie fast immer auf Augenhöhe mit dem Gegner.

 

Zwei Tage später spielte man gegen die Routiniers von Edelweiß Linz II gegen einen vermeintlich schwereren Gegner. Allerdings war heuer zum ersten Mal die Bestbesetzung der Eferdinger am Start und so konnte man sich berechtigte Hoffnungen auf eine Überraschung machen.

Bis zur 10 Minute war die Partie offen, doch die Linzer spielten ihre ganze Routine aus und machten kaum Fehler, um den jungen Eferdingern Konter zu ermöglichen. Außerdem war die Ehrfurcht vor Tormannurgestein Armin Zuschrott zu groß. So versuchten die Eferdinger nach einigen Glanzparaden noch genauer zu werfen und scheiterten immer wieder an der Stange oder am mangelnden Selbstvertrauen. Endstand 25:34. Doch man muss der Mannschaft trotzdem ein Kompliment aussprechen. Auch bei bereits aussichtslosem Spielstand waren sie immer noch mit vollem Ehrgeiz bei der Sache und wollten zumindest die 2. Halbzeit gewinnen. Am Ende konnte man mit einem Unentschieden in Halbzeit 2 zumindest einen Teilerfolg feiern, der sich leider in der Tabelle nicht widerspiegelt. Aber wenn sie so weiter machen, ist der erste Sieg nur eine Frage der Zeit. Wenn der Knopf einmal aufgegangen ist und das Selbstvertrauen zurückkehrt, dann können die Burschen fast jeden in der Liga schlagen.


LLF - Trainingsspiel gegen SG Wels/Lambach

Donnerstag, 30.11.2017

EFERDING. 43:5...so lautet das Endergebnis unserer Damen gegen den Landesliganeuling SG Wels/Lambach. Gratulation an die Eferdingerinnen, aber vor allem gute Besserung an jene Welserin, die sich in diesem Spiel leider eine Verletzung zuzog!

 

Kati (8), Dodo, Meli (1), Anna (1), Resi (2), Regina (9), Kerstin (3), Magda (4), Yvi (4), Pia (11), Stephy (Tor), Jojo (Tor)

 

Endstand 43:5 (17:3)


mix.U10/U9/U8 Miniturnier in Eferding

Sonntag, 26.11.2017

EFERDING. Am 26. November traten 16 Minis vom HC Eferding in 3 Mannschaften beim Miniturnier in Eferding an, um sich mit Mannschaften von Edelweiß Linz, HC Linz AG / Neue Heimat, Keplinger Traun, den UTSF Panthers und Vöcklabruck zu messen.

 

Bei der U8, betreut von Doris, zeigten Anika, Fabian, Gabriel, Jonas, Katharina und Tim eine sehr gute Leistung und konnten 3 Spiele für sich entscheiden, 2 endeten unentschieden und ein Spiel ging an den Gegner. Nicht nur der Kampfgeist hat gepasst, sondern die U8-Minis spielten auch diszipliniert zusammen und erzielten technisch schöne Tore.

 

Ähnlich gut startete die U9 von Wolfgang mit Eliah, Marie, Michael, Moritz und Sebastian ins Turnier und konnte 2 der ersten 3 Spiele gewinnen. Gegen Ende des Vormittags machte sich bemerkbar, dass sie ohne Auswechselspieler antreten musste und mit der Müdigkeit schlichen sich ein paar Unkonzentriertheiten ins Spiel ein. Dennoch wurde bis zum Schluss mit vollem Einsatz dagegen gehalten.

 

Bei der U10 waren leider nur 3 Mannschaften angetreten. So musste das von Christoph betreute Team rund um Anastasia, Florian, Julia, Leon und Marco 3 mal gegen HC Linz AG / Neue Heimat und 3 mal gegen Vöcklabruck antreten. Gegen die Linzer konnten 2 der 3 Spiele gewonnen werden. Wenn der Kuchen im Buffet nicht so gut geschmeckt hätte und auch beim 3. Spiel alle rechtzeitig am Platz gewesen wären, wären sogar 3 Siege möglich gewesen.

 

Bei den Vöcklabruckern waren mangels Spielgelegenheit in älteren Klassen einige deutlich ältere Spieler am Platz. Gegen die übergroße Menschenwand fanden die Eferdinger leider nicht oft genug ein Mittel, um zum Torerfolg zu kommen. Trotz technischer und spielerischer Überlegenheit musste man sich dreimal knapp geschlagen geben. Trotzdem ist die Leistung gegen die im Schnitt um einen Kopf größeren Gegner sehr hoch einzuschätzen.

 

Insgesamt war der Minispieltag in Eferding wieder ein sehr erfolgreicher. Der HC Eferding konnte beweisen, dass im Minibereich qualitativ und quantitativ gute Arbeit geleistet wird.

DANKE an J.H. für die Turnierfotos


LLF - Zitterpartie mit glücklichem Ausgang

Sonntag, 26.11.2017

LINZ. Zum zweiten Mal in dieser Saison begegneten sich die Eferdingerinnen und SG LINZ AG/Neue Heimat. Die Linzerinnen fanden zum Leid der HCE Damen in den ersten Spielminuten relativ gut in die Partie hinein.

Zudem erschwerte sich die Gastmannschaft eine klare Führung indem 100%ige Torchancen ausgelassen wurden und die Abwehr zu großen Spielraum für die Gegnerinnen zuließ. Der Halbzeitstand von 14:14 war demnach absolut gerechtfertigt.

Die weitere Spielzeit sollte aus Sicht der Damen des HCE besser für sie werden. Erst ab der 39. Spielminute gelang es ihnen 4 Tore in Folge zu erzielen, so ergab sich eine Führung, die bis zum Spielende gehalten werden konnte.

Die Linzerinnen gaben jedoch nicht auf und kämpften sich stets wieder an den Ausgleich heran. Die letzten Minuten des Meisterschaftsspieles waren noch einmal sehr spannend, da den Linzerinnen lediglich ein Tor fehlte um zumindest einen Punkt zu erlangen.

 

Kati (7), Dodo (1), Meli, Anna (3), Anabel, Resi, Regina (2), Kerstin, Magda (1), Eva, Yvi (7), Pia (4), Stephy (Tor), Jojo (Tor)

 

Endstand 24:25 (14:14)


Spiel, Sport und Spaß bei unseren Minis

Dienstag, 14.11.2017

Jeden Freitag trainieren unsere Minis der mix.U10/U9/U8 von 15:00 bis 16:30 Uhr in der Sporthalle Eferding.

 

Wenn du zwischen 6 und 10 Jahren alt bist und Lust auf ein abwechslungsreiches, lustiges Sportprogramm hast, komm vorbei und mach mit. Du brauchst Sportkleidung, Hallenschuhe und eine Trinkflasche.

Wir freuen uns auf DICH! 


LLF - HCE Damen triumphieren über Bundesligisten

Sonntag, 12.11.2017

EFERDING. Ein Heimspiel der Sonderklasse wurde den Fans der Eferdinger Damen letzten Freitag geboten. Tabellenführer  SK Keplinger Traun reiste siegessicher und mit ansehnlichem Kader an, um sich erneut zwei Punkte zu sichern. Allerdings haben sie in dieser Hinsicht unsere Damen maßgeblich unterschätzt. In den ersten 19 Spielminuten war die Partie relativ ausgeglichen, da sich weder der HCE noch SK Keplinger Traun absetzen konnte. Jedoch nach weiteren fünf torlosen Minuten wanderten die Damen des HCE mit dem 7:6 – dem 7m Tor von Anna – in Richtung Zielgerade. Die Eferdingerinnen zeigten tadelloses Abwehrverhalten in der Deckung sowie auch im Tor und verwerteten gute Torchancen, weswegen es der Gastmannschaft in keiner weiteren Minute im Meisterschaftsspiel gelang, weder in Führung zu gehen noch auszugleichen. Die Unzufriedenheit mit der eigenen Leistung zeigten die Traunerinnen besonders nach dem letzten Timeout. Mit aggressivem Abwehrverhalten und keinen Punkten beendeten die Gäste die Partie.

 

KADER: Kati (5), Dodo (2), Meli, Anna (5), Anabel, Resi (1), Regina (1), Kerstin, Magda (1), Eva (2), Yvi, Pia (2), Stephy (Tor), Jojo (Tor)

 

Endstand 19:16 (9:7)


mix.U10/U9/U8          2. Miniturnier in Eferding

Sonntag, 05.11.2017

EFERDING. Am 5. November fand das 2. Miniturnier der Saison in Eferding statt. Ca. 20 Mannschaften vom HC Linz AG, SK Keplinger Traun, Union Edelweiß Linz, Union Hypo Vöcklabruck, UTSF Panthers und dem austragenden Verein Handballclub Eferding, sowie zahlreiche mitgereiste Eltern sorgten für eine volle Halle. 

Der HC Eferding trat mit 11 SpielerInnen in den Altersklassen U8 und U10 an. 

 

Die U8 zeigte sich offensiv gut zusammengespielt und es war kaum zu merken, dass einige Handball-Neulinge die Mannschaft vervollständigten. So wurde mit schönem und übersichtlichem Passspiel Tor um Tor erzielt. Im Hinblick auf das nächste Turnier ist das Stellungsspiel in der Verteidigung noch zu intensivieren. Insgesamt konnten die U8-Minis aber einen Großteil ihrer Spiele für sich entscheiden und gingen als verdiente Sieger vom Spielfeld.

 

Ein ähnliches Bild zeigte sich bei der U10. Mit viel Kampfgeist, aber auch einigen Unkonzentriertheiten stellte sich die Mannschaft ihren Gegnern. Auch hier erzielte das Team am Ende eine positive Matchbilanz.

 

Das nächste Turnier findet am 26. November in Eferding statt. Wir hoffen sowohl auf spielerischer Seite als auch organisatorisch auf ein ähnlich erfolgreiches Turnier.

 

Für den HC Eferding spielten:

Anastasia, Anika, Eliah, Elias, Fabian, Florian, Gabriel, Julia, Leon, Marco, Philipp

Betreuer:

Anabel, Christoph, Doris, Wolfgang


LLF - Niederlage gegen Traun, Sieg gegen Linz

Montag, 16.10.2017

TRAUN/EFERDING. In kurzen Abständen trafen die Konkurrenzmannschaften des HCE, Traun bzw. Neue Heimat aufeinander. In der Partie gegen Traun schlugen sich die Eferdingerinnen in der ersten Halbzeit ganz wacker. Jedoch fehlte in den zweiten 30 Minuten die nötige Kondition um mit dem aktuellen Meister mitzuhalten.

 

Endstand 26:14 (10:8)

KADER: Kati (4), Dodo, Anna (3), Anamel, Resi (3), Regina (3), Kerstin, Yvi (1), Pia, Stephy (Tor), Jojo (Tor)

 

Das zweite Meisterschaftsspiel gegen SG LINZ AG/Neue Heimat gestaltete sich von Beginn an konträr zum vorher genannten Match. Die Damen des HCE eilten von der ersten Minute an in Richtung Sieg. Ein kollektives Miteinander ummantelt von sehr sehenswerten Spielzügen und Ballkombinationen führten dazu, dass die Eferdingerinnen über 60 Minuten hinweg die Führung behielten - verdiente 2 Punkte. Weiter so!

 

Endstand 30:18 (15:7)

KADER: Dodo (2), Anna (7), Anabel (4), Resi (4), Regina (5), Kerstin, Yvi (3), Pia (5), Stephy (Tor), Jojo (Tor)


TOP Leistung der mU14 trotz Niederlage

Samstag, 14.10.2017

EFERDING. Am 14.10.2017 spielte die neu aufgestellte und sehr junge Mannschaft unserer mU14 gegen eine körperlich weit überlegene Mannschaft aus Wels-Lambach.

Wie erwartet fackelten die, durch die aufgelöste U14 der Panthers, verstärkten Gastgeber nicht lange und führten kurz nach Spielbeginn mit 4:0. Durch ihren Kampfgeist und ihre spielerische Stärke ließen sich unsere Jungs aber nicht entmutigen und hielten nicht zuletzt durch eine Glanzleistung unseres neuen Torwart-Brüderpaares Elias&Clemens den Rückstand bis zur Pause hin in überschaubarer Höhe.

Die zweite Halbzeit war von einer ausgezeichneten Verteidigungsleistung unserer Mannschaft geprägt und konnte somit den befürchteten hohen Sieg der Gastgeber verhindern. An diesem Spiel sieht man, dass sich das konzentrierte und professionelle Training des HC-Eferding für die Jugend durchaus bezahlt macht. Ein riesiges Kompliment an die gesamte Mannschaft für diesen Saisonstart.

 

KADER: David, Pedro, Sven, Thomas M., Leo, Gabriel, Thomas S., Simon, Clemens, Elias

Betreuer: Elmar, Christoph

 

Endstand 32:25 (17:18)


Hubert Fürstberger Cup in Eferding

Montag, 28.08.2017

Fast schon traditionell treffen sich die OÖ Herrenmannschaften vor Saisonbeginn beim Hubert Fürstberger Cup um den Titel des OÖ Cupsiegers zu spielen.

 

Turnierplan

SAMSTAG, 02. September von 09:00-13:30 Uhr: Gruppenspiele

SONNTAG, 03. September von 10:00-12:00 Uhr: Halbfinalspiele

SONNTAG, 03. September 16:00 Uhr: Finale

 

Der HC Eferding freut sich über Fans und unterstützer und dankt dafür mit Bewirtung im Vereinsbuffet des Handballclubs. 


Trainingstag der HCE-Jugend

Samstag, 19.08.2017

EFERDING. Am Samstag den 19.08.2017 um 08:30 Uhr war es soweit! Die Jugend des HC Eferding traf sich zu Saisonbeginn zu einem Trainingstag in der Sporthalle Eferding.

Am Vormittag beschäftigten wir uns mit den technischen und koordinativen Grundlagen des Handballsports. Ab 12:00 Uhr wurde das schwer verdiente Mittagessen, das uns dankenswerterweise vom Gasthaus Stuckwirt (Pelzeder Peter) gesponsert wurde, verspeist. Frisch gestärkt ging es dann um 13:15 Uhr weiter. Der Nachmittag wurde mit der spielerischen Umsetzung des Gelernten und einem Abschlussmatch verbracht.

Die wohl größte Überraschung für die Kinder war dann die Anprobe der neuen Dressen, die uns von der Firma Baumfreund (Degner Markus) gesponsert wurden. Beim gemütlichen Bratwürstelessen um 17:00 Uhr wurde dann noch über den vergangenen, und sicherlich anstrengenden, Tag geplaudert. 

Einen besonderen Dank an unseren Sponsoren Peter&Markus sowie den Betreuern Stefan, Wiesi, Cheesi Roithmair und allen anderen helfenden Händen im Hintergrund, ohne die dieser Tag nicht zustande gekommen wäre.

 

Ich freue mich schon auf eine Wiederholung - Elmar.


Einladung zum Generationentreffen

Samstag, 23.09.2017